UNESCO-Weltkulturerbe TrierHerzlich Willkommen in Trier - dem Zentrum der Antike

Nirgendwo sonst nördlich der Alpen ist die Römerzeit so authentisch erlebbar wie in Trier. Hier finden Sie das Zentrum der Antike in Deutschland.

Trier ist die älteste Stadt Deutschlands, gegründet 17 v. Chr. als Augusta Treverorum, und zählte einst zu den größten Metropolen des Römischen Reiches. In der Spätantike wurde die blühende Handelsstadt zur Kaiserresidenz und damit zu einem Verwaltungssitz des Imperium Romanum erhoben.

Das Stadtbild Triers ist bis heute geprägt von Monumentalbauten der Antike, einige von ihnen zählen zu den am besten erhaltenen ihrer Art. Im Jahr 1986 wurden neben den Kirchen Dom und Liebfrauen ganze sieben Römerbauten in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen: Die Porta Nigra, die Kaiserthermen, das Amphitheater, die Römerbrücke, die Barbarthermen, die Konstantin-Basilika, und die im nahe gelegenen Igel stehende „Igeler Säule“.

In Trier ist die Antike auf Schritt und Tritt erlebbar. So auch im Rheinischen Landesmuseum, einem der bedeutendsten Museen zur römischen Antike. Highlights hier sind der größte Goldschatz der römischen Kaiserzeit, die größte Mosaiksammlung nördlich der Alpen und „Im Reich der Schatten“, eine einzigartige Multimediashow inmitten riesiger römischer Grabmonumente.

Die Thermen am Viehmarkt bieten Besuchern einen Einblick in die Stadtgeschichte Triers von der Antike bis in die Neuzeit. Aber auch die Villa Otrang und die Klause Kastel etwas außerhalb von Trier sind einen Besuch wert und lassen Geschichte lebendig werden.

Alle Informationen rund um Ihren Besuch in Trier im Zentrum der Antike in Deutschland finden Sie auf dieser Seite. 

mehr erfahren

Besucherinfo

Besucherinfo

Welche Sehenswürdigkeiten barrierefrei zugänglich sind, wo Sie fotografieren und wohin Sie Ihren Hund mitnehmen dürfen oder wie Sie die Denkmäler mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen, erfahren Sie hier.

mehr erfahren

Monumente

Monumente

Wieso ist die Porta Nigra eigentlich so gut erhalten? Wie viele Menschen passten in das Amphitheater? Für wen wurden einst die Kaiserthermen erbaut? Alles Wissenswerte über die Römerbauten erfahren Sie unter der Rubrik „Monumente“.

mehr erfahren

Trier erleben

Trier erleben

Wir möchten, dass Ihr Besuch im Zentrum der Antike so angenehm wie möglich wird. Deshalb haben wir hier nochmal alle Veranstaltungen, Führungen sowie Angebote für Ein- oder Zwei-Tages-Aufenthalte in Trier für Sie zusammengestellt.

mehr erfahren

Museen

Museen

Rund 4.500 Objekte hält das Rheinische Landesmuseum Trier für Sie bereit. Darunter den größten Goldschatz der Kaiserzeit und die größte Mosaiksammlung nördlich der Alpen.

mehr erfahren

Nero - Kaiser, Künstler und Tyrann

Nero - Kaiser, Künstler und Tyrann

14.05. bis 16.10.2016

Kaum ein römischer Kaiser ist so berühmt, aber auch so berüchtigt, wie Nero. Erstmalig in Mitteleuropa widmet sich eine große Ausstellung mit hochkarätigen internationalen Exponaten seinem schillernden Leben und den Folgen seiner Herrschaft. Ein Besuch der Ausstellung in drei Museen und des römischen Trier lohnt sich vor allem mit der AntikenCard-Nero.

mehr erfahren

Fotoausstellung

Fotoausstellung

SEEPFERDCHEN UND FLUGFISCHE: 11.06. bis 28.08.2016

Das 100jährige Jubiläum der DADA-Bewegung im Jahr 2016 bildet den Anlass für die Gruppenausstellung  "Seepferdchen und  Flugfische" ...

mehr erfahren

Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals

Zum "Tag des offenen Denkmals" am 11. September laden wir herzlich ein zu zwei kostenlosen öffentlichen Führung durch die Barbarathermen unter dem Thema "Erbe und Auftrag - 30 Jahre UNESCO-Welterbe in Trier"!

mehr erfahren

30 Jahre UNESCO-Welterbe in Trier

30 Jahre UNESCO-Welterbe in Trier

Im Jahr 2016 feiern die Trierer Welterbestätten und damit auch Trierer Römerbauten „30 Jahre Welterbe“. 1986 wurden Porta Nigra, Amphitheater, Kaiserthermen, Barbarathermen, Konstantin-Basilika, Römerbrücke und Igeler Säule in die Liste der Welterbestätten aufgenommen. Im „Zentrum der Antike“ begehen wir dieses Jubiläum mit Veranstaltungen und Festen – sowie mit der großen Ausstellung „Nero - Kaiser, Künstler und Tyrann“ im Rheinischen Landesmuseum Trier sowie zwei weiteren Trierer Museen, dem Museum am Dom und dem Stadtmuseum Simeonstift.

Neuer Wein "Aurea"

Neuer Wein "Aurea"

Wein und Römer: Endlich gibt es nun einen Wein, der dies auf frische, moderne Art verbindet. "Aurea", das bedeutet "die Goldene", und ob dieser Titel der antiken Stadt gilt oder dem eleganten Wein, das können die Genießerinnen und Genießer selbst entscheiden. Der feinherber Riesling Avelsbacher Hammerstein wurde von der Staatlichen Weinbaudomäne Trier-Avelsbach gemeinsam mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz entwickelt. Erhältlich im Rheinischen Landesmuseum Trier, bei der Weinbaudomäne im Aveler Tal und in der Auskunftsstelle an der Porta Nigra.

UNESCO-Weltkulturerbe TrierUNESCO World Heritage Sites Trier
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz 30 Jahre UNESCO-Welterbe Trier
AntikenCard