KaiserthermenSanierung und Denkmalpflege

Nachantiker Verfall, Umbauten, Kriegsschäden und der Zahn der Zeit haben an den Mauern der Kaiserthermen genagt. Obwohl sie auf den ersten Blick massiv und unzerstörbar wirken, bedarf ihr Erhalt ständiger Aufmerksamkeit und Pflege. Die vom Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Niederlassung Trier (LBB) betreuten Voruntersuchungen und Sanierungsmaßnahmen erfolgen im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz. Momentan sind besonders gefährdete Bereiche durch Schutzdächer abgedeckt. Hier sind ab 2015 weitere restauratorische Sicherungsmaßnahmen an den freiliegenden römischen Originalbefunden geplant. Da Teile des Mauerwerks gesichert werden müssen, ist der südliche Bereich des Caldariums aktuell nicht für Besucher zugänglich. Eine Einrüstung in mehreren Teilen der Anlage ist unumgänglich, um eine detaillierte Schadenskartierung als Grundlage für die Ausführungsplanung und die Sanierung erstellen zu können. Die abschnittsweise durchgeführten Maßnahmen ermöglichen weiterhin einen Besuch der beeindruckenden Bedienungsgänge und oberirdischen originalen Bereiche der Kaiserthermen.

KaiserthermenKaiserthermen
Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz 30 Jahre UNESCO-Welterbe Trier
AntikenCard